Rasseberatung vor dem Kauf

Sie haben sich dazu entschieden, ein vierbeiniges Familienmitglied anzuschaffen? Oder Sie haben bereits einen Hund und suchen eine passende Begleitung? Dann steht Ihnen Hohnke & Hund mit Rat und Tat zur Seite, denn es geht schließlich um einen hoffentlich langen Lebensabschnitt, für den Sie sich entscheiden.

Wir werden im persönlichen Gespräch viele Fragen klären, angefangen mit der Frage Tierheim oder Welpe vom Züchter? Überhaupt Welpe oder erwachsener Hund? Und welche Rasse passt am besten zu Ihnen und Ihren Lebensumständen? Soll es der gross gewachsene Profisportler sein oder lieber die kleine Kuschelmaus für geruhsamere Stunden zuhause?

Über diese ersten Fragen gilt es viele weitere Fragen zu klären und zu bedenken, um bei der Wahl des idealen Begleiters ins Schwarze zu treffen. Ich nehme mir zusammen mit Ihnen gerne die Zeit dafür!

Preisinfo

Das Beratungsgespräch führen wir im Idealfall bei Ihnen zu Hause, um auch dies gleich in die Wahl der richtigen Rasse mit einbeziehen zu können.

Kosten: 45€ pro Stunde

Termin: nach Vereinbarung

Bei Terminen, die über 15km von Hohnke & Hund entfernt liegen, fallen pro darüber hinaus gefahrenen Kilometer zusätzlich 0,50€ an.

Hohnke & Hund hat eine neue Assistentin – Molly

Darf ich vorstellen? Unser neues Familienmitglied ist bei uns eingezogen.

Molly ist ihr Name und sie ist eine Flat Coated Retriever Hündin hier ganz aus der Nähe. Ich durfte sie schon in der Wurfkiste beim Grösser werden beobachten und besuchen und ihre Züchterin hat sie bestens auf das Leben in dieser bunten und manchmal lauten Welt vorbereitet.

Und genau da werde ich die nächsten Wochen anknüpfen. Sie macht sich aber jetzt schon ganz prima – sie liebt Hunde, Kinder und Menschen ganz allgemein. Sie ist verspielt, ruhig wenn es sein muss und albern, wenn sie sein darf. Sie liebt Wasser (wie man sieht hat sie sich direkt am ersten Tag bei uns im Garten eine Dusche abgeholt) und kommt angeflogen, wenn man sie ruft.  

Sie hat Spass daran, Neues zu lernen und daher üben wir zurzeit auch das Abrufen, Warten, Füsse abputzen, Doppelpfiff und sie wird in den nächsten Tagen noch Bekanntschaft mit dem Clicker machen.

Die meiste Zeit darf sie aber Hund sein und so wie jetzt gerade beim Schreiben dieses Textes, bei mir unter dem Stuhl schlafen und über den letzten aufregenden Spaziergang nachdenken – wir waren vorhin nämlich am Rhein und sie hat das Erste Mal ihre Füße ins kalte Nass gehalten.

In Zukunft wird sie mich bei meinen Gassi Runden mit den Hunden und auch bei den Trainingseinheiten begleiten. Dafür werden wir in den nächsten Wochen und Monaten noch Einiges üben und lernen müssen.

Jetzt aber erst einmal weiter schlafen 🙂